Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

Haut

Die Haut

Die Haut der Schildkröten ist trocken, lederartig, porig, weich und an den Beinen besonders geschuppt. Sie ist mit Hornschilden und Hornschuppen versehen.

Die Haut besteht aus einer Oberhaut und eine bindegewebsartigen Lederhaut. Die Oberhaut ist stark verhornt und beschuppt. Sie dient als Schutz gegen Verletzungen und Austrocknen.

Wie alle Reptilien häuten sich Landschildkröten regelmäßig, allerdings nur stückweise und langsam. Besonders bei Jungtiere lösen sich während der Wachstumsphase alte, braune Hautfetzen.

Schildkröten sind wechselwarme Tiere, da sie keine Schweißdrüsen zur Regulierung der Körpertemperatur besitzen, meiden sie die starke Mittagssonne.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Patty Sue – Die Schildkröte