Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

Besuch im Museum of Natural History (NY_Teil 1)

Museum of Natural History

Schon seit einiger Zeit wollten mein Freund und ich mal nach New York. Letztes Jahr zu Weihnachten bekam ich dann von ihm einen „Big Apple“ geschenkt und ich wusste natürlich erstmal nicht, was er mir damit sagen wollte. Nach einigen Überlegungen kam mir dann New York in den Sinn und ich war total aufgeregt. Direkt dachte ich an die große Galapagos Schildkröte, die wir auf jeden Fall besuchen würden. Komme, was da wolle.

Im Mai war es dann soweit. Der Flieger ging nach New York. Jeder Tag war durchgeplant mit den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Vorab hatten wir uns den New York Pass bestellt, den wir dann gut ausgeschöpft haben.

Für den ersten Tag war ein Ausflug zum „Museum of Natural History“ geplant. Endlich würde ich meine Schildkröten sehen. Also kauften wir uns ein Wochenticket und stiegen in die U-Bahn bis zur 81st Street. Die U-Bahnstation ist verziert mit Mosaikfliesen an denen aus bunten Fliesen verschiedene Tiere gestaltetwurden, unter anderem waren einige Schildkröten zu sehen. Als Bilder an den Wänden und dem Boden waren viele Riesen- und Wasserschildkröten vorhanden.

So und damit man auch ein wenig lernt, hier ein paar kurze Fakten:

Das Museum, welches sich auf 5 Stockwerke verteilt, ist eines der größten Naturkundemuseen der Welt. Über vier Blocks erstreckt es sich und wurde zwischen den Jahren 1874 und 1877 errichtet, 1869 dann eröffnet. Einiges ist zu sehen, längst ausgestorbene Tiere, das damalige Leben der Menschen bis hin zum Weltraum. Vieles kann man über unseren Planeten erlernen. Und wer kennt es nicht aus dem Film „Nachts im Museum“?

IMG_7049

Nun aber weiter zu dem für mich, interessantesten Teil, des Museums… Die Schildkröten.

Im 1. Stockwerk wurde uns ein Überblick des Tierreichs gezeigt. Die ersten Exponate von Schildkröten sahen wir hier. Verschiedene waren hinter Vitrinen und an Wände angebracht. Auch ein Film über Meeresschildkröten wurde gezeigt. Ich packte nun meine Kamera aus und begann freudig Bilder zu machen. Ein Aussortieren der nicht ganz so gelungenen Bildern würde ich dann Zuhause erledigen… Mit Aussortieren meine ich natürlich nur die verwackelten oder unscharfen Bilder; nicht etwa die, wo nur eine Flosse oder ein Kopf drauf ist. Das kann alles verwendet werden für die „Schildkrötengalerie“

WP_20160506_10_56_03_Pro

Wie bereits erwähnt ist in diesem Museum noch weiteres sehenswert, allerdings zog mich der 3. Stock mit den Amphibien und Reptilien magisch an. Im Eingang steht eine ausgestellte Galapagos Schildkröte, die den Besucher als erstes begrüßt und somit Willkommen heißt. Wieder einmal wurde die Spiegelreflexkamera gezückt und direkt auf das Gesicht des Tieres gerichtet. „Ach zu dunkel.“ Also wurde noch ein wenig an der Kamera eingestellt und dann ging es los: von links, von rechts, von vorne, von hinten und von oben wurden Bilder gemacht. Kinder, die sich mir in den Weg stellten, sodass ich schlecht sehen konnte, wurden böse angeguckt. Wieder einmal eine Verhaltensweise zur Belustigung meines Freundes. Zur Sicherheit noch ein paar Bilder mit dem Handy gemacht, denn man weiß ja nie…. und „Schau mal, da sind ja noch mehr.“ Mein Freund hatte zwar zwischendurch immer wieder erwähnt, dass in der kompletten Halle diverse Schildkröten u.a. in Lebensgröße ausgestellt werden, aber wie das nun mal ist, glaubt man es erst, wenn man es selbst sieht und sich dann wie ein Kleinkind freuen kann. Also verbrachten wir eine ziemlich lange Zeit in diesem Raum.

WP_20160506_11_48_39_Pro

Die Anatomie einer Schildkröte ist ebenfalls ausgestellt. Die Eiablage einer Lederschildkröte wird dargestellt, von der Decke hängt eine große Schildkröte und diverse andere Skelette von Tieren sind zu sehen. Irgendwann neigte sich der Akku der Kamera dem Ende zu, aber zum Glück bin ich vorbereitet und hatte drei dabei. Also gewechselt und weiter ging es.

IMG_6684_bearbeitet

Aus dem Turm heraus haben wir natürlich auch ein paar Bilder vom Central Park gemacht, den wir an einem anderen Tag besucht haben.

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Patty Sue – Die Schildkröte