Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

Botanische Gärten Mainz und Darmstadt

Da zur Zeit sonniges Wetter ist, habe ich meinen Freund natürlich überredet, mit mir in ein paar botanische Gärten zu fahren um wieder ein paar Pflanzenbilder machen zu können. Die Bilder sind die Basis für interessante Steckbriefe auf der Patty-Sue.de Webseite. Deshalb ging es an einem Wochenende erst nach Mainz und im Anschluss nach Darmstadt.

Beides sind Botanische Gärten der umliegenden Universitäten – Johannes Gutenberg Universität- Mainz und die  Technischen Universität Darmstadt.

Mit einem üppigen Lunchpaket und ausreichend Trinken ging es am frühen Morgen voller Erwartungen los.

Das erste Ziel war der Botanische Garten in Mainz. Das Auto geparkt, den Rucksack aufgesetzt und die Spiegelreflexkamera ausgepackt, stiefelten wir los. Ein idyllischer kleiner Garten, der sich über einen Teil der Universität und trotz seiner geringen Größe eine sehr große Pflanzenvielfalt zu bieten hat.

Auch ein Apothekergarten ist dort seit 2016 zu finden. Einige Pflanzen von denen ich dachte, sie wären giftig, stellten sich als nützliche Heilpflanze heraus – jedoch nicht immer für Schildkröten geeignet. Ein Beispiel dafür ist Efeu

Viele Pflanzen konnte ich nun auch im jungen Wachstumsstadium sehen. Einige, die von meiner Schildkröte sicherlich voller Hingabe verspeist werden, hätte ich höchstwahrscheinlich, wären sie in meinem Freigehege ausgesät, entfernt. Denn dort darf nur bleiben, was ich auch kenne, es könnte schließlich giftig sein.

Leider waren einige der Gewächshäuser geschlossen, weshalb ich lediglich die Nase an der Scheibe platt drücken – allerdings keine schönen Bilder machen konnte. Es wurde mal an der Tür geruckelt – nichts. Auf der anderen Seite musste ja auch eine Tür sein, also ging es dort hin. Doch auch auf dieser Seite lies sich die Tür nicht öffnen. Und dann entdeckte ich das Schild „Nur für Mitarbeiter“ und dachte mir: „Das war ja klar, gerade an die Pflanzen, für die ich mich interessiere, komme ich nicht heran.“ Etwas enttäuscht ging es dann zu den nächsten Pflanzen, wo ich viele Bilder machen und etwas dazu lernen konnte.

Im Park ist ein kleiner Brunnen angelegt um den einige Bänke im Schatten hervorragende Sitzgelegenheiten gewesen sind, sodass sich mein Freund dort in den Schatten setzte, während ich freudig um den Brunnen sprang, Bilder machte und immer wieder dachte „Ach, so heißt diese Pflanze also“ oder „Jetzt hab ich sie auch mal in der Natur gesehen“. Da es in der Sonne jedoch kaum auszuhalten war, ging ich auch zur Bank, wo mir schon eine Wasserflasche hingehalten wurde, die ich dankend annahm. Kurz ein Keks gegessen, sprang ich jedoch wieder auf um mir die nächsten Pflanzen näher ansehen zu können, wir waren hier schließlich nicht zum Spaß…

Den Garten in jeder Ecke erkundigt und 1000 Bilder gemacht, liefen wir dann zum Parkplatz und auf ging die Fahrt nach Darmstadt.

Dort angekommen wurde der Himmel schon etwas dunkel, sodass wir nur den ersten Teil ansehen konnten, schließlich aber vom Regen überrascht wurden und die Erkundungstour im Botanischen Garten abbrechen mussten. Doch wir werden an einem anderen Tag zurückkehren und dann durch den Garten streifen.

Patty Sue – Die Schildkröte