Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

Brunnenkresse

Brunnenkresse

Botanischer Name: nasturtium officinale

Englischer Name: water cress

Familie: Kreuzblütengewächse

Volksname: Bachbitterkraut, Bachkresse, Bitterkresse, Bittersalat, Bornkassen, Kersche, Paderkerse, Wasserkresse, Wassersenf, weisse Kresse, Bornkersch, Kasse

Lebenszyklus: mehrjährig

Blüte: kleine weiße Kronblätter, 3-4mm lang, 6 gelbe Staubbeutel, aus den Blüten entwickeln sich kleine Schoten

Stängel: hohl, kantig, verzweigt, die zentralen Stängel kriechen und bilden überall Wurzeln, die Triebe sind kahl

Blätter: dunkelgrün, rund gefiedert und fleischig, Oberfläche ist glatt, eiförmig bis elliptische Blattform

Höhe/Größe: bis zu 80 cm

Standort: an Gewässer, Ufer

Bodenansprüche: kalk- und nährstoffreich, kiesig

Verbreitung: Europa und Äthiopien

Inhaltsstoffe: Vitamin C, Antibiotika, Bitterstoff, Eisen, Arsen, Jod, Senföl, Salicylate, schwefelhaltiges ätherisches Öl, Zink, Gerbstoffe

Naturheilkunde: Entzündungen der Harnwege, Gicht, Rheuma, Erkältung,

Bemerkung: Es sollten die jungen Blätter geerntet werden, da die ausgewachsenen schärfer schmecken.

Verwechslungsgefahr mit dem Wasserfenchel, dieser ist jedoch giftig.

Brunnenkresse3

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.