Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

echte Kamille

echte Kamille

Botanischer Name: matricaria chamomilla

Englischer Name: german camomile

Familie: Korbblütler

Volksname: Mutterkraut, Apfelkraut, Muskatblume, Mägdeblume, Kummerblume, Kornkamille, Deutsche Kamille, Apfelblümchen, Feldkamille, Ganille, kleine Kamille, Hermünzel, Haugenblume, Kümelle, Romerei, Remi, Laugenblume,

Lebenszyklus: einjährig

Blüte:    aufrechter Blütenstil, goldgelbe Röhrenblüten, kegelförmiger, hohler Blütenkopf, weiße Zungenblüten, zeigt bei älteren Blüten nach unten

Stängel: aufrechter oder sparriger Stängel, verästelt, rund, glatt

Blätter: geruchlos, zwei- bis dreifach gefiederte Blätter, weich, 4-7cm lang, wechselständig, Fiederblättchen sind linealisch und fadenartig

Frucht/ Samen: graubraun

Höhe/Größe: 10 – 60 cm

Standort: sonnige Standorte, Schuttplätze, Gärten, Äcker, Wiesen

Bodenansprüche: nährstoffreich, kalkfrei, sandig, tonig, stickstoffreicher Lehmboden

Verbreitung: ursprünglich aus Vorderasien, Süd- und Osteuropa, heutzutage weltweit

Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Anissäure, Kaffeesäure, Vanillesäure, Azulen, Chamazulen, Apiin, Bitterstoffe, Flavone, Gerbstoff, Gerbsäure, Harz, Cumarin, Borneol, Werg, Farnesol, Herniarin, Hyperosid, Oleanolsäure, Salicylate, Salizylsäure, Schwefel, Thujon, Umbelliferon

Naturheilkunde: bei Schleimhautentzündungen , Blasenentzündung, Fieber, Durchfall, Allergien, Erkältung, Gürtelrose, Ekzeme, Hämorrhoide, Blähungen, Magenerkrankungen

Bemerkung: Die echte Kamille ist an ihrem typischen, süßlich aromatischen Duft erkennbar.
DSCN2593

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Patty Sue – Die Schildkröte