Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

echte Zaunwinde

echte Zaunwinde

Botanischer Name: calystegia sepium

Englischer Name: hedge bindweed, common bindweed

Familie: Windengewächse

Volksname: Ufer-Zaunwinde, Ackerranke, Feldzaunwinde, gemeine Zaunwinde, Teufeldarm

Lebenszyklus: mehrjährig

Blüte: weiß (selten rosa gestreift), bis zu 5 cm lang, trichterförmig,

Stängel: linkswindender Stängel, stumpfkantig

Blätter: pfeil- bzw. herzförmig, wechselständig angeordnet

Frucht/ Samen: eiförmige Kapselfrucht

Höhe/Größe: bis zu 3 m

Standort: Gärten, Hecken, Sträucher, Zäune

Bodenansprüche: feucht, nährstoffreich, kalkhaltig

Verbreitung: Deutschland, Österreich, Schweiz

Inhaltsstoffe: Convolvuline, Flavonoide, Gerbstoff, Gerbsäure, Glykoretine, Harzglykoside, Herzglykoside, Tannine

Naturheilkunde: Gallenschwäche, Leberschwäche, Verstopfung

Bemerkung: Verwechslungsgefahr mit der giftigen Trichterwinde.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Patty Sue – Die Schildkröte