Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

echter Beinwell

echter Beinwell

 

Botanischer Name: symphytum officinale

Englischer Name: comfrey

Familie: Raublattgewächse

Volksname: Beinwurz, Bienenkraut, gemeiner Beinwell. Arznei-Beinwell, gewöhnlicher Beinwell, Glotzwurzel, große Wallwurz, Hasenbrot, Hasenlaub, Himmelsbrot, Honigbaum, Komfrei, Kuchenkraut, Milchwurz, Schadheilwurzel, Schmalwurz, Schwarzwurz, Soldatenwurz, Soldatenwurzel, Speckwurz, Wallwurz, Wilder Comfrey, Wilder Komfrey, Wottel, Wundallheil, Wundschad

Lebenszyklus: mehrjährig

Blüte: violett oder weißlich-gelb, hängen in kleinen Trauben

Stängel: verästelt

Blätter: gestielt, lanzettlich, behaart, wechselständig, ganzrandig

Frucht/ Samen: dunkel, fast schwarz

Höhe/Größe: 30 – 60 cm

Standort: Wasserläufe, Ufer, Auenwälder, Moorwiesen

Bodenansprüche: feucht, stickstoffhaltig, sonnig bis halbschattig, nährstoffreich, lehmhaltig

Verbreitung: Eurasien

Inhaltsstoffe: Allantoin, Gerbstoff, Schleim, Asparagin, Alkaloide, ätherisches Öl, Flavonoide, Harz, Kieselsäure, Pyrrolizidinalkaloide

Futter: Nur gelegentlich füttern.

Naturheilkunde: Schmerzen, Rheuma, Quetschungen, Venenentzündungen, Verbrennungen, Verstauchung

Bemerkung: Da Beinwell Pyrrolizidinalkaloiden und Alkaloide enthält, ist es in hoher Dosierung leberschädigend und krebserregend. Zudem ist es sehr proteinhaltig und sollte nur sparsam angeboten werden.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.