Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

echtes Veilchen

Echtes Veilchen

Botanischer Name: viola odorata

Englischer Name:  violets

Familie: Veilchengewächse

Volksname: Duftveilchen, Märzveilchen, wohlriechendes Veilchen, Österchen, Frühlingsveilchen

Lebenszyklus: mehrjährig, krautig

Blüte: blauviolett, tellerförmig

Stängel: filigran, aufrecht

Blätter: rundlich, leicht herzförmig, Blattende abgerundet, lanzettförmige Nebenblätter

Höhe/Größe:  5 – 20 cm

Standort: halbschattig, Gärten, Äcker

Bodenansprüche: mäßig-feucht, nährstoffreich, humos

Verbreitung: Europa, Vorderasien

Hauptinhaltsstoffe: Saponine, Bitterstoffe, Alkaloid Violin, Cyamin (blauer Farbstoff), Eugenol, Flavonoide, Glykoside, Salizylsäure, Salizylsäuremethylesther, Schleim, Odoratin

Futter: Die Pflanze kann verfüttert werden und steht in meinem Freigehege, allerdings habe ich noch nie ein Tier daran knabbern gesehen.

Naturheilkunde: Schnupfen, Kopfschmerzen, Husten, Akne, Schlafbeschwerden, abschwellend, antibakteriell, Fieber, Grippe, Gicht

Bemerkung: Die Blütezeit des echten Veilchens fällt in den März und April. Aus diesem Grund wird das Duftveilchen auch als Märzveilchen bezeichnet. Das Duftveilchen der Sorte Königin Charlotte blühet allerdings zweimal im Jahr – im Frühjahr und im Herbst.

Quellen: https://www.kraeuter-buch.de/kraeuter/Duftveilchen.html (28.04.2021)

https://heilkraeuter.de/lexikon/veilchen.htm (28.04.2021)