Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

Gänsefingerkraut

Gänse- Fingerkraut

Botanischer Name: potentilla anserina

Englischer Name: silverweed

Familie: Rosengewächse

Volksname: Silberkraut, Stierlichrut, Säukraut, Krampfkraut, Grensel, Gänsekraut, Fingerkraut, Butterblume, Anserine

Lebenszyklus: mehrjährig

Blüte: fünfblättrige Blumenkrone, behaarte Kelchblätter, einzelne Blüten an den Blattachsen, lange Blütenstiele, goldgelb, Kronblätter sind breit-elliptisch

Stängel: kriechend und wurzelnd

Blätter: aufrechtstehend, gefiedert, ländlich, gezahnt, wechselständig; Oberseite dunkelgrün und fast kahl, Unterseite grau-silbrig und seidig behaart

Frucht/ Samen: am Blütenboden entwickeln sich braune, rundliche Nüsse

Höhe/Größe: 10 – 20 cm

Standort: Höfe, Rasen, Felder, Äcker, Gärten, Ufern

Bodenansprüche: nährstoffreich, feucht, Lehmboden

Verbreitung: Europa, Australien, Südamerika

Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavone, Glykoside

Naturheilkunde: krampflösend, Durchfall, Wadenkrämpfe, Asthma, Menstruationsbeschwerden

Bemerkung: Gänsefingerkraut vermehrt sich über Ausläufer.

 

Gänse-Fingerkraut7           SONY DSC

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.