Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

gewöhnliche Knoblauchsrauke

gewöhnliche Knoblauchsrauke

Botanischer Name: alliaria petiolata

Englischer Name: garlic mustard

Familie: Kreuzblütengewächse

Volksname: gemeines Lauchkraut, falscher Waldmeister, Bloderkraut, Blatterkraut, Knoblauchkraut, Knofelkraut, Hasekehl, Lauchkraut, wilder Chnobloch, Knoblichskraut

Lebenszyklus: zwei- bismehrjährig

Blüte: strahlig, weiß

Stängel: kantig, aufrecht, an der Blüte verzweigt, leicht gerieft

Blätter: kahl, langgestielt, wechselständig, nierenförmig, gekerbt, unten: behaart, oben: dreieckig, grob gezahnt

Frucht/ Samen: durch eine Haut zweigeteilte bis zu 5 cm lange Schote, vierkantig, nach außen verzweigt, Samen ist schwarz und länglich

Höhe/Größe: 30 – 80 cm

Standort: Hecken, Wiesen, Gebüschen, Gärten

Bodenansprüche: nährstoffreich, locker

Verbreitung: Europa und Asien

Inhaltsstoffe: stickstoffhaltiges Glykosid, ätherisches Öl, Enzyme, Vitamin A, B1, C

Futter: Bevorzugt fressen Schildkröten die Knoblauchrauke vor dem Aufblühen.

Naturheilkunde: Gicht, Zahnfleischentzündung, Verdauungsprobleme

Bemerkung: Beim Zerreiben riecht die leicht nach Knoblauch.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Patty Sue – Die Schildkröte