Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

große Brennessel

Große Brennnessel


Botanischer Name: urtica dioica

Englischer Name: stinging nettle

Familie: Brennnesselgewächse

Volksname: Nettel, Saunessel, Donnernessel, große Nessel, Tausendnessel, rotes Feuer, Haarnessel, Hanfnessel, Heiternessel, Zingel, Tissel

Lebenszyklus: ausdauernd

Blüte: Weibliche Pflanzen sind mit Griffeln, männliche Pflanzen mit Staubblättern versehen.

Stängel: mit Brenn- und Borstenhaaren versehen, vierkantig, verzweigt oder unverzweigt, aufsteigend oder ausgebreitet

Blätter: elliptisch, lanzettlich, eiförmig oder kreisförmig, besitzen 3,5, selten 7 Blattnerven, Blattrand gezähnt

Frucht/ Samen: oval-elliptisch

Höhe/Größe: 10 – 300 cmBrennessel3

Standort: Wald- und Wegränder, verwilderte Gärten, Schuttplätze

Bodenansprüche: kalkhaltig, nährstoffreich, humose Lehmböden

Verbreitung: Mitteleuropa

Inhaltsstoffe: Nesselgift, Vitamine, Mineralien, Sekretin, Eisen, Hidtamin

Futter: einige Schildkröten reagieren auf die Brennhaare der Pflanzen Empfehlungen zur Verringerung der Brennwirkung:

  • ein bis zwei Tage anwelken lassen in der Sonne/ trocknen der Pflanze
  • Blätter mit der Küchenrolle platt wälzen (zerstört die Nesselwirkung)
  • heiß überbrühen

Naturheilkunde: Gicht, Milzerkrankung, MagenbeschwerdenBrennessel2

Bemerkung: Die Brennflüssigkeit der kleinen Brennnessel ist schmerzhafter als die der großen Brennnessel. Ist als Alleinfutter nicht geeignet, da es einen sehr hohen Eiweißanteil besitzt.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.