Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

Klatschmohn

Klatschmohn

Botanischer Name: papaver rhoeas

Englischer Name: corn poppy

Familie: Mohngewächse

Volksname: Blutblume, Feldmohn, Feuerblume, Feuer-Mohn, Flattermohn, Klatschrose, Kornrose, Schnalle, wilder Mohn, Ackerschnalle, Klappermohn

Lebenszyklus: einjährig bis zweijährig

Blüte: rot, einzelne große Blüten

Stängel: aufrechter Stängel, behaart, rund, dünn, unverzweigt

Blätter: behaart, dünn, fiederschnittig, rau

Frucht/ Samen: 2 cm große Kapselfrüchte

Höhe/Größe: 30 – 80 cm

Standort: Äcker, Felder, Schuttplätze, Straßenränder

Bodenansprüche: kalkhaltig, nährstoffreich, Lehm-, Kies- und Tonböden

Verbreitung: Europa, Asien, Nordafrika

Inhaltsstoffe: Alkaloid Rhoeadin, Anthocyanglykoside, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Saponine, Schleim, roter Farbstoff

Naturheilkunde: Husten, Schlaflosigkeit, Hautprobleme

Klatschmohn

Futter: Mohn gehört zu den natürlichen Pflanzen im Habiat der Landschildkröten.

Bemerkung: Der Klatschmohn blüht in den frühen Morgenstunden und ist meist am Abend verblüht. Jede Mohnart enthält Alkaloide, welche giftig sind. Klatschmohn ist jedoch ungefährlich, da die Alkaloide in dieser Pflanze nur geringfügig enthalten sind. Bitte nicht mit dem Schlafmohn verwechseln (dieser besitzt jedoch weiß bis violett farbige Blüten).

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.