Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

Rote Johannisbeere

Rote Johannisbeere

Botanischer Name: Ribes Rubrum

Englischer Name: red currant

Familie: Stachelbeergewächse

Volksname: Träuberle, gewöhnliche Johannisbeere, rote Risibel, Garten-Johannisbeere, Vogeltrauben, Ahlbeere Bocksbeere, Cassis, Gichtbeere, Wanzenbeere

Lebenszyklus: mehrjährig

Blüte: zwittrig, fünfzählig, grüngelb oder rot, herzförmig

Stängel: aufrecht, sommergrün, stachellos

Blätter: wechselständig, herzförmig, drei- bis fünflappig, gestielt, Unterseite ist behaart, Oberseite ist kahl

Frucht/ Samen: kugelige rote Beeren, Durchmesser, 6 – 11mm, besitzen einen säuerlichen Geschmack

Höhe/Größe: bis zu 150 cm

Standort: Gärten, Buchwälder

Bodenansprüche: feucht, tonig, nährstoffreich, kalkhaltig

Verbreitung: Europa

Inhaltsstoffe: Vitamin C, Zitronensäure, Kalium, Pektine, Gerbstoffe

Futter: Obwohl Schildkröten sehr gern Obst fressen, sollte man ihnen lediglich die Blätter füttern.

Naturheilkunde:, Blutkreislauf, Brustschmerzen, Fettleibigkeit, Verstopfung, Bluthochdruck, Augenlidentzündung, Rheuma, Appetitlosigkeit

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.