Tipps, Tricks, Anleitungen, Futter, Haltung, Videos und Bilder von griechischen Landschildkröten

09_2016 – Das Gänseblümchen

Das Gänseblümchen

Gänseblümchen

Das Gänseblümchen hat viele Volksnamen, wie Maßliebchen, Liebesblümchen, Monatsröserl, Sommerröschen, Osterblume, Dragonerblume, Sonnenblümchen, Morgenblume, Otterblume, Marienblümchen, Mädchenblume, Mondscheinblume, Regenblume, Frühblümchen, Mümmeli, Grasblume, kleines Kalbsauge, Maiblume, Augenblümchen, Tausendschön, Margritli, Angerblaemerl, Winterröschen.

Gänseblümchen_2

Der lateinische Name „bellis perennis“ bedeutet „Das ganze Jahr über schön.“ Das Gänseblümchen zählt wohl zu den bekanntesten Pflanzenarten Mitteleuropas. Seine Blüten erfreuen uns zu jeder Jahreszeit. Aber auch in Nord- und Südamerika, auf Madeira und Neuseeland ist sie bekannt.

 

Wer kennt es nicht? Das Spiel: „Er liebt mich, er liebt mich nicht…“

 

Schon vor 4000 Jahren wurde sie als Heilmittel und Nahrungspflanze genutzt. Sie wirkt entzündungshemmend, verdauungsfördernd, stoffwechselanregend, blutbildend, krampflösend und antibakteriell. Im Mittelalter wurde sie als Allheilmittel angesehen. 1793 wurde die Pflanze per Anordnung geächtet, da man in der Annahme handelte, sie würde zur Abtreibung verwendet werden. Heutzutage wird Gänseblümchen in der Homöopathie als Rückbildungstee bei Schwangeren und frisch gebackenen Müttern verwendet.

 

Historisch wurde sie innerlich bei Rheumaschmerzen, Verstopfung, Menstruationsbeschwerden, Erkältungen, Appetitlosigkeit, Asthma, Blasen- und Nierenleiden verwendet.

Äußerlich angewendet hilft sie bei Insektenstichen, Hautkrankheilungen und dient der Wundheilung.

Gänseblümchen_1

Inhaltsstoffe dieser Pflanzen sind Vitamin A, C, Kalium, Calcium, Magnesium und Eisen.

 

Verwendung findet sie auch in der Küche. Zum Salat, in Säften, Kräuterbutter, Soßen und Suppen, bei Kartoffelsalat, als süßen Quark, Gelee, Sirup, Tee oder Dessert.

IMAG6719

Das Gewächs ist eine gute Futterpflanze, da sie viele wichtige Inhaltstoffe enthält.

Schildkrötenbabys fressen diese gern nach dem Winter.

Blüten und Blätter werden nicht von allen Schildkröten gefressen. Nachdem diese gefressen wurden kann sich der Urin bläulich färben, dies ist jedoch unbedenklich.

IMAG6720

Quellen:

http://www.wildkrautgarten.de/2013/04/01/pflanze-des-monats-das-gaensebluemchen/

https://www.heilpflanzenkatalog.net/heilpflanzen/heilpflanzen-europa/179-gaensebluemchen.html

http://www.vitamine.com/heilpflanzen/gaensebluemchen/

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Patty Sue – Die Schildkröte